für den großen Hunger/ Rezepte

Indisches Chicken-Curry mit Couscous

Wer es mal lieber würzig mag: hier ein Rezept für feurige Feinschmecker. Meine Variante des Currys enthält eine Menge an Gemüse und Gewürzen. Somit lässt sich der indische Klassiker gut und gerne als Alltags-Gericht zubereiten. Zarte Süßkartoffel zusammen mit knackigen Kichererbsen. Definitiv einen Versuch wert!

Indisches Chicken-Curry mit Couscous

Rezept drucken
Portionen: 4 Kochzeit: 30 Minuten

Zutaten

  • 250g Couscous
  • 200g Hühnerfleisch
  • 1 EL Honig
  • 1 TL Ketchup
  • 50ml Sojasauce
  • 2 Zehen Knoblauch
  • 1 Zwiebel
  • Currypulver
  • Paprikapulver
  • Ingwerpulver
  • Chiliflocken
  • Salz, Pfeffer
  • Petersilie
  • Liebstöckl
  • 50ml Kokosmilch oder Sahne
  • 100ml Hühnerbrühe

Zubereitung

1

Zuerst Honig, Ketchup, Sojasauce und gepresste Knoblauchzehen zusammen verrühren.

2

Fleisch klein würfelig schneiden und Marinade darüber geben. Etwas einziehen lassen.

3

Derweil können die anderen Zutaten vorbereitet werden: Die Süßkartoffel schälen und ebenso klein würfelig schneiden. Diese dann für gut 15 Minuten kochen und beiseite stellen.

4

Zwiebel klein schneiden und in eine heiße Pfanne mit etwas Öl geben. Etwas anschwitzen lassen und dann das Fleisch dazu tun.

5

Braten, bis es durch ist und die Gewürze sowie klein gehackten Kräuter beimengen.

6

Nun mit Hühnerbrühe aufgießen, die Süßkartoffel und Kichererbsen dazu geben.

7

Für ein paar Minuten köcheln lassen und mit Kokosmilch abschmecken.

8

Couscous 1:1 in kochendem Wasser mit etwas Salz und Butter quellen lassen (in 1 Minute fertig).

9

Curry gemeinsam mit dem Couscous servieren.

10

Und बोन अप्पेतित (Guten Appetit)!

Tipp!

Auch die vegetarische (oder vegane) Variante ist sehr lecker!

You Might Also Like

Hinterlasse eine Nachricht

*